Archiv für ‘Zutaten’

Kommentare deaktiviert für Sauerkraut

Sauerkraut


2010
03.04

Zutaten (4 Personen) 

1/2 kg Sauerkraut 
1 kl. Zwiebel 
2 Eßl. Olivenöl 
1/4 l Wasser 
1 Teel. Suppenwürze 
5 Wacholderbeeren 
1/2 Teel. Kümmel 
frisch gemahener Pfeffer 
eventuell eine mehlige Kartoffel, fein gerieben 
Zubereitung 

Zwiebel schälen, klein hacken und in Öl leicht anrösten. Kraut, geriebene Kartoffel, Wasser und die Gewürze dazugeben und 1 Stunde kochen.

Kommentare deaktiviert für Tomaten mit Reisfüllung

Tomaten mit Reisfüllung


2010
03.02

Zutaten Für Tomaten mit Reisfüllung (4 Personen) 

8 feste große Tomaten 
5 Eßl. Olivenöl 
weißer Pfeffer (Mühle) 
1 feingehackt Knoblauchzehe 
einige gehackt Basilikumblättchen 
150 g Reis 
2 gehäufte Eßl. geriebenen Parmesan 
etwas Fett 

Zubereitung 

Die Tomaten waschen, trockentupfen. Von jeder einen Deckel abschneiden, das Innere mit einem Teelöffel herausschälen und durch ein Sieb streichen. 3 Eßl. Öl zufügen, salzen, pfeffern, Knoblauch und Basilikum dazugeben, außerdem den rohen Reis und den Käse. Alles gut miteinander vermengen, in die inwendig gesalzenen Tomaten füllen. Deckel wieder aufsetzen. Eine ofenfeste Form fetten, die Tomaten hineinstellen, mit dem restlichen Öl beträufeln und im vorgeheitztem Rohr bei 200 Grad ca 45 Minuten backen.

Kommentare deaktiviert für Kartoffelgröstl

Kartoffelgröstl


2010
01.27

Rezept für Kartoffelgröstl 

Zutaten (4 Personen) 

1 kg Kartoffeln 
2 Zwiebeln 
4 Eßlöffel Olivenöl 
1 dünne Scheibe Butter 
300 g gekochtes Rindfleich oder Bratenreste 
Salz, frisch gemahlener Pfeffer 
Petersilie 

Zubereitung 
Kartoffeln waschen und 20 bis 30 Minuten kochen. Abseihen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. 
In einer großen Pfanne das Fett erhitzen und das nudelig geschnittene Fleisch kurz anrösten, die geschnittenen Kartoffeln dazugeben, würzen und noch kurz rösten, sodaß am Boden eine leichte Kruste entsteht. Kartoffelgröstl mit Petersilie bestreut servieren.

Kommentare deaktiviert für Spätzlerezept

Spätzlerezept


2009
01.22

Spätzlerezept für 6 Personen 

Zutaten 

350 g griffiges Mehl, man kann auch Dinkel, oder Weizenvollkornmehl nehmen. Oder zur Hälfte mischen. Wenn man 
Vollkornmehl verwendet, sollte man den Spätzleteig vor dem Kochen eine halbe Stunde aufquellen 
1/2 l Milch 
2 Eier 
1 Teelöffel Salz 
Salzwasser zum Kochen 
40 g Butter 

Zubereitung der Spätzle 

Eier in der gesalzenen Milch versprudeln und mit dem Mehl glatt verrühren. Der Teig sollte nicht so flüssig wie bei Palatschinken sein. Bei Bedarf noch etwas Mehl zufügen. Ca 3 l gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, salzen und den Teig portionsweise ins kochende Wasser einkochen. Sobald die Spätzle vom Boden aufsteigen, mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser nehmen,in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser kurz abspülen. In eine extra Schüssel geben. Diesen Vorgang wiederholen, bis der ganze Teig verkocht ist. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Spätzle darin schwenken.

Kommentare deaktiviert für Gebratenes Kalbskotelett

Gebratenes Kalbskotelett


2008
12.01
Zutaten für gebratene Kalbskotelette

Kalbskotelett (ca 250 g eher dick geschnitten)
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
3 Eßlöffel Olivenöl

Zubereitung

Es empfiehlt sich für kurzgebratenes Fleish eine schwere Pfanne zu verwenden, da diese die Temperatur länger speichert und es beim Einlegen des Fleisches zu keinen großen Temperaturschwankungen kommt. Die Poren verschließen sich so rascher und das Fleisch bleibt saftig. Das Fleisch nie anstechen und erst nach dem Wenden in der Pfanne salzen und würzen.

Das Öl erhitzen und dann das Fleisch kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und wenden.Temperatur reduzieren und fertig braten. Das fertige Kotelett vor dem Servieren mit einem Desckel zugedeckt weitere 10 Minuten vor dem Serviern ruhen lassen. So schmeckt es saftig

Kommentare deaktiviert für Rindsbratenrezept nach Jägerart

Rindsbratenrezept nach Jägerart


2008
11.17
Zutaten (6 Personen)

1 kg vorderes Meisel
4 Esslöffel Olivenöl
1 Zwiebel
3 Karotten
1 Lauch
100 g Sellerie
1 Esslöffel Suppenwürze
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
1 creme fraiche
1Esslöffel Sojasauce
1/2 l Wasser
10 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
1 Esslöffel Preiselbeermarmelade

Zubereitung des Rindsbratens

Öl in einem grossen Topf erhitzen und das Fleisch auf allen Seiten gut anbraten. Den Topf von der Kochstelle nehmen und das Fleisch herausnehmen. Das Gemüse säubern, schälen und in feine Streifen schneiden und im Topf anrösten.Mit Wasser aufgiesen und alle Gewürze dazugeben. Ca. 90 Minuten zugedeckt kochen. Dann das Fleisch mit einer Spickgabel
anstechen.Wenn kein roter Saft austritt, ist es durch. Nun das Fleisch und das Lorbeerblatt herausnehmen. Creme fraiche und Preiselbeeren dazugeben und mit dem Mixstab leicht pürrieren. Mit Salz abschmecken. Das Fleisch zugedeckt 1/2 Stunde rasten lassen. In Stücke schneiden und den Bratensaft dazu servieren

Kommentare deaktiviert für Knusper- Rotbarsch

Knusper- Rotbarsch


2008
10.06

Zutaten für das Knusper- Rotbarschrezept (4 Personen) 

4 Rotbarschfilets 
Salz, 
2 Eßl. Mehl 
1 Ei 
80 g Mandelblättchen 
30 g Butterschmalz 
Krensauce 
1 Becher creme fraiche 
1/2 Becher Joghurt 
2 Eßl. frisch geriebener Kren 
2 Eßl. Zitronensaft 
Pfeffer, frisch gemahlen 
Salz, Prise Zucker 

Zubereitung 

Die Filets säubern und leicht salzen. Zuerst in Mehl, dann in verquirltem Ei und anschließend in Mandelblättchen wenden. 
In einer großen schweren Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Filets von jeder Seite etwa 3 Minuten braun braten. 
Dazu die Krensauce: Alle Zutaten miteinander verrühren. Die Fischfilets auf vorgewärmten Tellern servieren. Die Sauce extra dazu reichen.

Kommentare deaktiviert für Rezept für gebackene Polentaschnitten

Rezept für gebackene Polentaschnitten


2008
09.24

Zutaten für gebackene Polentaschnitten 

250 g Maisgrieß 
50 g Butter 
1 Teelöffel Salz 
1 l Wasser 
1 Ei 
100 g Brösel 
100 g Sesam 
1/8 l Olivenöl 

Zubereitung der gebackenen Polentaschnitten 

Butter, Maisgrieß und Salz in einem großen Topf leicht rösten. Mit kaltem Wasser aufgießen und fleißig rühren bis der Grieß dick wird und sich vom Topf löst. Eine kleine Auflaufform oder Schüssel mit kaltem Wasser ausspülen und den Polenta glatt hineinstreichen. Auskühlen lassen. Nach 1 Stunde läßt er sich gut auf einen flachen Teller stürzen und mit dem Messer in 1 cm breite Scheiben schneiden. 
Ei mit einem halben Teelöffel Salz salzen und versprudeln, Brösel mit Sesam mischen und in eine Schüssel geben. Polentaschnitten zuerst in Ei und dann in Sesambrösel wenden und im erhitzten Öl auf beiden Seiten goldbraun braten.

Kommentare deaktiviert für Kartoffelcremesuppe

Kartoffelcremesuppe


2008
07.01

Zutaten für Kartoffelcremesuppe (4 Personen) 

3 grosse Kartoffeln 
1 Zwiebel 
1 l Wasser 
3 Esslöffel Olivenöl 
1 Becher creme fraiche 
1 Lorbeerblatt 
1 Teelöffel Gemüsebrühe 
Salz, frisch geriebener Pfeffer 
etwas Zitronensaft 
Schnittlauch, fein geschnitten 

Zubereitung der Kartoffelcremesuppe 

Zwiebel schälen, fein schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und kleinwürfelig schneiden. 
Zwiebel und Kartoffel in Olivenöl anrösten und gut umrühren. Mit Wasser aufgiessen,Lorbeerblatt und Suppenwürze dazugeben und 20 Minuten kochen. Vom Herd nehmen, das Lorbeerblatt entfernen, pfeffern und creme fraiche dazugeben und mit dem ´Rührstab kurz pürrieren. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken und mit Schnittlauch bestreut serviern.

Kommentare deaktiviert für Zucchinicremesuppe

Zucchinicremesuppe


2008
06.30

Zucchinicremesuppenrezept (4 Personen) 

Zutaten 

3 Esslöffel Olivenöl 
2 kleine Zucchini 
1 Kartoffel 
1 Zwiebel 
4 Knoblauchzehen 
1l Wasser 
1 Esslöffel Suppenwürze 
Salz. frisch gemahlener Pfeffer 
1 creme fraiche 
10 Basilikumblätter 

Zubereitung der Zucchinicremesuppe 

Zucchini waschen und in Scheiben schneiden.Kartoffel, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden. Diese geschnittenen Zutaten mit Öl anrösten. Wasser aufgiessen, Suppenwürze hinzufügen und ca. 15 Minuten kochen. Vom Herd nehmen,creme fraiche und die gehackten Basilikumblätter dazugeben und mit dem Mixstab pürrieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.