Archiv für ‘Zubereitung’

Kommentare deaktiviert für Lammcurry

Lammcurry


2010
01.15

Lammcurry 

Zubereitung (ca. 90 min.) 

Zutaten 
1kg Lammschlögel 
500 g kleine Kartoffel 
300 g Zwiebel 
3 Esslöffel Olivenöl 
3 Gewuerznelken 
1 Zimtstange 
10 Pfefferkörner 
10 Curryblätter(frisch oder getrocknet) 
Salz 
1/2 l Wasser 
20 g frisch geriebene Kurkumawurzel 
1 Esslöffel gehacktes Koriandergrün 
1Teelöffel gehackte Minze 
1/4 l Kokosmilch 

Gewürzpaste 
10 g Cashew- Nüsse 
10 g geschälte Mandeln 
10 g Erdnüsse 
20 g Kichererbsen 
1 Esslöffe Sesamsamen 
6 getrocknete rote Chillischoten 
60 g fein gehackte Zwiebeln 
2 Teelöffel gemahlener Koriander 
1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel 
50 g Kokosraspeln 
1/8 l kaltes Wasser 

Tamarindenwasser 
20 g Tamarindenwasser (ersatzweise Zitronensaft) 
1/8 l Wasser 

Zubereitung ca 90 Minuten 
1. Für die Gewürzpaste Cashew- Nüsse, Mandeln, Erdnüsse, Kichererbsen und Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne einige Minuten ohne Zugabe von Fett rösten. Chillischoten, Zwiebeln, Koriandersamen, Kreuzkümmel und Kokosraspeln zugeben und weitere 3 bis 4 Minuten mitrösten. Danach fein mahlen oder zerstossen und mit kaltem Wasser zu einer glatten Paste verarbeiten. Herausnehmen und beiseite stellen. 
2. Für das Tamarindenmark in einer Schüssel mit heissem Wasser übergiessen und 30 Minuten ziehen lassen. Abseihen, dabei das Mark gut ausdrücken. Das Tamarindenwasser bis zur weiteren Verarbeitung beiseite stellen. 
3. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Erdäpfel schälen und längs halbieren. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. 
4. Das Öl im Wok erhitzen. Gewürznelken, Zimtstangen, Pfefferkörner und Curryblätter darin 2 Minuten anbraten. Die Erdäpfel zugeben, kurz anbraten, salzen und wieder herausnehmen. 
5. Die Fleischwürfel im Wok anbraten, die Zwiebelringe hinzufügen und mitbraten. Mit Wasser aufgeissen, salzen und das Fleisch bei mittlerer Temperatur 30 Minuten köcheln lassen. Die Gewürzpaste, die Kurkumawurzel und das Tamarindenwasser weitere 10 Minuten mitköcheln. Die angebratenen Erdäpfel, die Kokosmilch und die gehackten Kräuter einrühren. Abschmecken und weitere 20 Minuten köcheln lassen. Mit Koriandergrün bestreuen.

Kommentare deaktiviert für Lammragout mit Tomaten auf Spaghetti

Lammragout mit Tomaten auf Spaghetti


2010
01.13

Rezept für Lammragout mit Tomaten auf Spaghetti (4 Personen) 

500 g mageres Lammfleisch 
4 Eßl. Olivenöl 
2 Schalotten, geschnitten 
1 Knoblauchzehe, gehackt 
250 g Kirschtomaten, halbiert 
1/4 l Weißwein 
1/2 Teel. Rosmarin 
1/2 Teel. Thymian 
21/2 Teel. Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 
1 Rosmarinzweig zum Garnieren 
500 g Spaghetti (Vollkornspaghetti) 
1 Teel. Salz 
4 l Wasser 
60 g geriebener Parmesan 

Zubereitung des Lammragouts mit Tomaten auf Spaghetti 

Das Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden und in Olivenöl unter Rühren gut anbraten. 
Mit Wein aufgießen, einkochen und die Schalotten, Tomaten, Knoblaush, Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer dazugeben. 1/2 Stunde zugedeckt bei mittlerer Hitze schmoren lassen und alle 5 Minuten umrühren, damit nichts anbrennt. 
Die Nudeln in kochendem Salzwasser nicht zu weich kochen, abseihen und auf einer Platte kranzförmig anrichten. Den Käse über die Nudeln streuen und das Lammragout in die Mitte füllen. Mit einem Rosmarinzweig garnieren.

Kommentare deaktiviert für Lammkeule in Kräuterkruste im Römertopf

Lammkeule in Kräuterkruste im Römertopf


2010
01.04

Rezept der Lammkeule in Kräuterkruste im Römertopf (4 Personen) 

1200 g Lammkeule 
5 Eßl. gutes Olivenöl 
4 Knoblauchzehen 
2 Teel. Salz 
1 Teel. frisch gemahlener Pfeffer 
2 Eßl. gehackte Petersilie 
4 Eßl. Semmelbrösel 
1 kg Kartoffel 

Zubereitung der Lammkeule in Kräuterkruste im Römertopf 

Knoblauch schälen und Salz mit Salz fein zerdrücken. In eine Schüssel geben, Olivenöl, Pfeffer, Petersilie und Brösel gut vermengen. 
Kartoffeln schälen, waschen und in den Römertopf legen. Lammeule darauflegen und die Kräuterpaste fest hinaufdrücken, sodaß das ganze Fleisch damit bedeckt ist. 
Den Römertopf schließen und im Backrohr bei 200 Grad für 2 Stunden braten. Wenn Sie eine Zeitschaltuhr haben, können Sie inzwischen etwas anderes machen und Ihre Lammkeule in Kräuterkruste gelingt in der Zwischenzeit von ganz alleine. 
Haben Sie einmal im Römertopf gekocht, werden Sie diesen Topf über alles schätzen. Gerichte werden ohne extra Fettzugaben wunderbar knusprig und saftig und Ihnen bleibt vor allem der Genuß beim Kochen ohne Streß.

Kommentare deaktiviert für Schokoladentorte nach Schweizer Art

Schokoladentorte nach Schweizer Art


2009
05.03

Schokoladentortenrezept 

300 g Zartbitterschokolade 
150 g Butter 
150 g Zucker 
1/4 l Milch 
1 Schuß Cognac 
5 Eidotter 
150 g fein geriebene Mandeln 
150 g Mehl 
Schnee von 5 Eiklar 
2 Becher Schlagrahm 
4 Eßlöffel Kristallzucker 
Zubereitung 

Schokolade, Butter und Milch in einem Kochtopf erwärmen, bis die Schokolade schmilzt. Etwas auskühlen lassen und das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Backrorm gut mit Butter befetten und bemehlen. 
Cognac, Eidotter und Zucker zur Schokolademilch geben und ca 5 Minuten mit dem Mixer rühren. Schnee zubereiten und vorsichtig mit dem Mehl, Backpulver und den Mandeln mischen. Geschwind in die Form füllen und ca. 40 Minuten auf der untersten Leiste im Rohr backen. 
10 Minuten auskühlen lassen und auf einen Kuckenteller stürzen. 1 1/2 Becher Schlagobers steif schlagen und die ausgekühlte Torte damit bestreichen. Für das Karamel Zucker in einem kleinen Kochtopf unter ständigem Rühren erhitzen bis er hellbraun wird. Restlichen Schlagobers aufgießen und rühren bis der Zucker aufgelöst ist und eine leicht zähe Konsistenz hat. Karamel ziemlich auskühlen lassen und über die Torte träufeln.

Kommentare deaktiviert für Lammragout mit Tomaten auf Spaghetti

Lammragout mit Tomaten auf Spaghetti


2009
01.08

Rezept für Lammragout mit Tomaten auf Spaghetti (4 Personen) 

500 g mageres Lammfleisch 
4 Eßl. Olivenöl 
2 Schalotten, geschnitten 
1 Knoblauchzehe, gehackt 
250 g Kirschtomaten, halbiert 
1/4 l Weißwein 
1/2 Teel. Rosmarin 
1/2 Teel. Thymian 
21/2 Teel. Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 
1 Rosmarinzweig zum Garnieren 
500 g Spaghetti (Vollkornspaghetti) 
1 Teel. Salz 
4 l Wasser 
60 g geriebener Parmesan 

Zubereitung des Lammragouts mit Tomaten auf Spaghetti 

Das Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden und in Olivenöl unter Rühren gut anbraten. 
Mit Wein aufgießen, einkochen und die Schalotten, Tomaten, Knoblaush, Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer dazugeben. 1/2 Stunde zugedeckt bei mittlerer Hitze schmoren lassen und alle 5 Minuten umrühren, damit nichts anbrennt. 
Die Nudeln in kochendem Salzwasser nicht zu weich kochen, abseihen und auf einer Platte kranzförmig anrichten. Den Käse über die Nudeln streuen und das Lammragout in die Mitte füllen. Mit einem Rosmarinzweig garnieren.

Kommentare deaktiviert für rustikale Koteletts

rustikale Koteletts


2008
11.17
Rezept für rustikale Koteletts (pro Person)

1 Kotelett, ca 250 g vom Karree oder Schopfbraten
1 Schalotte, feingehackt
20 g Hamburgerspeck, klein gewürfelt
30 g feinblättrig geschnittene Pilze der Saison (auch Champignons)
70 g würfelig geschnittenes Gemüse (Karotten, Bohnen, Mais, Erbsen)
Kümmel, Salz, Knoblauch, frisch gemahlener Pfeffer
Fett zum Anbraten

Zubereitung

Fleisch auf Zimmertemperatur bringen. Speckränder leicht einschneiden, damit sie sich beim Braten nicht einrollen.
Salzen, pfeffern. Fett in einer Pfanne mit schwerem Boden erhitzen und die Koteletts 7 Minuten auf jeder Seite anbraten. Koteletts aus der Pfanne nehmen und warmstellen. In der Pfanne Zwiebel und Speck goldgelb anrösten, das Gemüse dazugeben und bißfest dünsten.Mit gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.
Die Koteletts auf das Gemüse in die Pfanne legen und bei geringer Hitze kurz ziehen lassen. Guten Appettit!

Kommentare deaktiviert für Rindercurry

Rindercurry


2008
11.13
Zutaten für Rindercurry (4 Personen)

500 g gekochtes Rindfleisch
1/2 l Rindsuppe
4 Eßl. Olivenöl
2 Zwiebeln
300 g gemischtes Wurzelwerk
4 Knoblauchzehen
2 Eßl. Curry
1 Eßl. Tomatenmark
1 grüne und 1 rote Paprikaschote
1 gestrichener Eßlöffel Stärkemehl

Zubereitung

Rindfleisch kochen, siehe http://www.kochhexen.com/forum/viewtopic.php?t=88
Feingehackte Zwiebeln in Öl goldgelb rösten, das geschälte, geschnittene Wurzelwek dazugeben und unter ständigem Rühren rösten. Zerdrückten Knoblauch, Curry und Tomatenmark dazugen und kurz weiterrösttn. Mit Suppe aufgießen und 15 Minuten kochen lassen. Grobgeschnittene Paprika und würfelig geschnittenes Rindfleisch in Öl kurz anrösten und zur Currysauce geben und weitere 10 Minuten garen. Stärkemehl mit etwas Wasser glattrühren und das Ragout damit binden. Mit Reis, oder Vollkornreis und buntem Blattsalat servieren.

Kommentare deaktiviert für Kohlröllchen

Kohlröllchen


2008
09.23

Rezept für Kohlröllchen (4 Personen) 

1 kl. Kohlkopf 
1 Zwiebel 
Salz, frisch gemahlener Pfeffer 
5 Eßl. Olivenöl 
1 Teel. gekörnte Gemüsebrühe 
4 Eßl. Walnußkerne, grob gehackt 
2 Eßl. Gomasio (Sesamsalz aus dem Reformhaus) 
4 Eßl. gehackte Petersilie 
100 g frisch geriebenen Parmesan 
2 Eier 
2 Eßl. Olivenöl 
5 Eßl. Schlagrahm 

Zubereitung 

Einen großen Topf Salzwasser aufkochen, den Kohl ca 4 Minuten hineinlegen. Herausnehmen, kalt abschrecken. Die äußeren 10 oder 15 Blätter schön ablösen und zum Füllen beiseite legen. Den restlichen Kohl vierteln, Strunk entfernen und das Kraut fein schneiden. Zwiebel schälen und fein schneiden.In einer großen Pfanne Öl erhitzen und Zwiebel leicht anrösten, Kohl, 1/2 Tasse vom Gemüsewasser dazugeben und dünsten bis der Kohl etwas zusammengefallen ist. 
Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe würzen. Nüsse, Sesamsalz, Petersilie, Käse und Eier ebenfalls dazugeben und abschmecken. Die Füllung auf die Kohlblätter geben und zu kleinen Röllchen formen. Mit einem Bindfaden fixieren. 
In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Röllchen von allen Seiten anbraten, mit einer Tasse Gemüsewasser aufgießen und ca. 20 Minuten zugedeckt dünsten lassen. Schlagrahm zur Soße rühren und nochmals abschmecken.

Kommentare deaktiviert für Obstsalat

Obstsalat


2008
08.27

1 Banane 
1 Apfel 
1 Kiwi 
1 Orange 
3 getrocknete Feigen 
je nach geschmack Mandel oder Haselnußsplitter 
je nach geschmak Annanas 

Zubereitung 
Alle Zutaten in kleine stuecke schneiden und besonders die Feigen sehr gut zerkleinern. 
Vegessen Sie bitte nicht vorher den harten Stiel zu entfernen. 
Nußsplitter je nach Geschmack dazugeben. 
Alle Zutaten gut durchmischen. 
Die Orangen sollten recht viel an Saft abgegeben haben und die Feigenstücke gleichmäßig verteilt sein. 
Keine elekromixer verwenen, weil die alles zu einem glm. Brei verabeiten. 
Handbetriebene Mixer sind da besser. 
Eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. 

Die Feigen sollten den Obstsalat suess genug machen. 
Ein Geheimtipp fuer den geschmack ist RUM.

Kommentare deaktiviert für Gemüsesalat

Gemüsesalat


2008
08.24

Gemüsesalatrezept (4 Personen) 

ca 1 kg Gemüse der Saison (Karotten, Blumenkohl, Brokkoli, Lauch, Fenchel, Sellerie) 
4 Eßl Olivenöl, kaltgepreßt 
Salz, frisch gemahlener Pfeffer 
je 1 Eßl. feingeschnittener Schnittlauch und Petersilie 
4 Eßl Balsamicoessig 

Zubereitung 

Das Gemüse waschen, putzen und in sehr dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne 1 Eßl. Öl erhitzen und das Gemüse hineingeben,1/8 l Wasser aufgießen und bei mittlerer Hitze ca. 5 bis 10 Minuten dünsten. 
Das bißfeste Gemüse in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und das restliche Olivenöl, Essig und die Kräuter untermischen. Den Salat kann man lauwarm oder kalt servieren.