Archiv für ‘Kartoffeln’

Kommentare deaktiviert für Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer


2010
03.21

Zutaten für Kartoffelpufferrezept ( 4 Personen) 

1,5 kg große Kartoffeln 
1 Ei 
11/2 Teel. Salz 
Olivenöl zum Backen 

Zubereitung der Kartoffelpuffer 

Kartoffeln waschen, schälen und reiben. In eine Schüssel geben und salzen. 1/2 Stunde stehen lassen und mit den Händen fest auspressen. Ei dazugeben, gut verrühren. Öl in einer Pfanne erhitzen und mit einem Löffel kleine Häufchen hineingeben. Mit einer flachen Küchenschaufel etwas breitdrücken und bei mäßiger Hitze auf beiden Seiten goldgelb braten.

Kommentare deaktiviert für Kartoffelnudeln

Kartoffelnudeln


2010
03.18

Rezept für Kartoffelnudeln (6 Personen) 

1 kg Kartoffeln 
2 Eier 
250 g Mehl 
50 g Grieß 
1 Teelöffel Salz 
Muskatnuß 
30 g Butter 

150 g Butter 
100 g Brösel 

Zubereitung 

Kartoffeln kochen, heiß schälen und auf die Arbeitsfläche pressen. Butterflocken, Mehl, Grieß, Ei, Salz und Muskatnuß dazugeben und rasch verkneten. Aus dem Teig Rollen formen, diese in kleine Stücke schneiden und zu daumendicken Nudeln auswalzen. In Salzwasser kochen, sobald sie aufsteigen herausnehmen und in den gerösteten Bröseln schwenken. 
Anstelle von Bröseln könnte man sie auch mit Zimt und Zucker oder mit Nüssen bestreuen und mit heißer Butter übergießen.

Kommentare deaktiviert für Spinat- Kartoffelrolle

Spinat- Kartoffelrolle


2010
03.13

Spinat- Kartoffelrolle (4 Personen) 

800 g mehlige Kartoffeln 
1 Ei 
500 g Blattspinat 
2 Zwiebeln 
3 Knoblauchzehen 
Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 
geriebene Muskatnuß 
100 g Butter 
200 g Gauda 
400 g Weizengrieß 
Muskatnuß 
etwas Ei zum Bestreichen 

Zubereitung der Spinat-Kartoffelrolle 

Gewürfelte Zwiebeln und gehackten Knoblauch in Butter leicht anrösten, gewaschene, abgetropfte Spinatblätter zugeben und 5 Minuten zugedeckt dünsten. 
Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen und den Spinat feinhacken. 
Für den Teig die Kartoffeln in der Schale weichkochen, schälen und passieren. Mit Ei, Salz, Muskat und Weizengrieß rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. 
Ein sauberes Geschirrtuch auf einen Tisch legen, mit Weizengrieß bestauben, den Teig halbieren, darauflegen und ein Rechteck fingerdick ausrollen. Mit versprudeltem Ei bestreichen und die Hälfte der Spinatfülle darauf verteilen. Der Durchmesser der Teigrolle soll nicht mehr als 5 cm betragen. Die Teigrolle in ein Küchentuch einrollen, die Enden gut zusammenbinden, in kochendes Salzwasser legen und 30 Minuten ziehen lassen. 
Aus dem Wasser nehmen, aufwickeln und in 2 cm starke Scheiben schneiden. Diese auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech legen, mit geriebenem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad ca. 10 Minuten überbacken bis der Käse eine goldige Farbe bekommt. 
Tip: 
Die Spinat- Kartoffelrolle kann auch ungekocht in 2 cm dicke Scheiben geschnitten und gebraten werden.

Kommentare deaktiviert für Kartoffelauflauf mit Blattspinat

Kartoffelauflauf mit Blattspinat


2010
03.12

Rezept für Kartoffelauflauf mit Blattspinat (4 Personen) 

1 kg Kartoffeln 
1 Eßl. Butter 
3 Eßl. Olivenöl 
1 rote Zwiebel 
400 g Blattspinat frisch oder tiefgefroren 
3 Knoblauchzehen 
Salz 
Pfeffer, frisch gemahlen 
etwas gemahlene Muskatnuß 
2 Eier 
1 Becher Sauerrah 
1/4 l Milch 
1/2 Teel. Salz 
100 g Parmesan 
1 Teel. Semmelbrösel 
1/2 Eßl. Butter 

Zubereitung des Kartoffelauflaufs mit Blattspinat 

Kartoffeln in der Schale weichkochen, schälen und blättrig schneiden. 
Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den frischen Blattspinat gut waschen und abtropfen und mit dem Zwiebel in einer Pfanne mit Olivenöl und Butter anrösten, bis er zusammengefallen ist. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuß würzen. (tiefgefrorenen Spinat gleich zubereiten) 
Eine Auflaufform mit Butter befetten und das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. 
Die Hälfte der Kartoffelscheiben in die Form schlichten. Salzen und den gerösteten Spinat darüber verteilen. Mit Kartoffeln abschließen und nochmals salzen. 
Eier mit Rahm, Milch und Salz versprudeln und über den Kartoffelauflauf gießen. Geriebenen Parmesan darüberstreuen. Einen Teelöffel Semmelbrösel darüberstreuen und kleine Butterflocken darauf verteilen. 
Backen Sie den Kartoffelauflauf mit Spinat bei 200 Grad ca. 35 Minuten auf der untersten Leiste, bis die Oberfläche eine goldige Farbe hat.

Kommentare deaktiviert für Kartoffelpuffer mit Dinkel

Kartoffelpuffer mit Dinkel


2010
03.11

Rezept für Kartoffelpuffer mit Dinkel (4 Personen)

1, 5 kg große Kartoffeln
1/4 l feingemahlenes Dinkelmehl
2 Teel. Salz
2 Eier
Kräuter nach Lust (frischer Majoran, Petersilie…)
Olivenöl zum Braten

Zubereitung der Kartoffelpuffer mit Dinkel

Kartoffeln waschen, schälen und fein reiben. Dinkelmehl, Eier, Salz und wenn man will, gehackte Kräuter dazugeben und gut verrühren.
Eine schwere Pfanne erhitzen, wenig Olivenöl (Boden gerade leicht bedeckt) hineingeben und mit einem Löffel kleine Portionen in die Pfanne geben. Auf beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. (Öl nachgeben, falls der Pfannenboden trocken ist.) Dazu schmecken gemischte Salate oder verschiedene Gemüsesaucen besonders gut!

Kommentare deaktiviert für Kartoffelknödel

Kartoffelknödel


2010
03.10

Rezept für Kartoffelknödel (4 Personen) 

1 kg mehlige Kartoffeln 
300 g Mehl 
1 Ei 
2 Teel. Salz 
1 Eßl. gehackte Petersilie 

Zubereitung der Kartoffelknödeln 

Kartoffeln kochen, schälen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Mehl, Salz und Ei verkneten. 16 Knödel formen, in Mehl wälzen und ca. 15 Minuten in Salzwasser leicht kochen. Kartoffelknödel sind eine leckere Beilage zu Ragouts und Bratengerichten mit Saucen.

Kommentare deaktiviert für Folienkartoffeln

Folienkartoffeln


2010
03.08

Folienkartoffeln (4 Persoen 

4 Kartoffeln 
4 Scheiben Edamer 
Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 
Alufolie 

Rohr auf 200 Grad vorheizen. Gewaschene Kartoffel in Alufolie (glänzende Seite nach innen) wickeln und auf dem Backblech ca. 1 Stunde garen. Kartoffeln aus der Folie lösen, kreuzfürmig 1 cm tief an der Oberseite einscheiden, unten so zusammendrücken, daß sich die Schnittstelle öffnet. Salzen, pfeffern, mit Käse belegen und unter dem Grill überbacken, bis der Käse schmilzt.

Kommentare deaktiviert für gefüllte Kartoffeln

gefüllte Kartoffeln


2010
03.06

Rezept für gefüllte Kartoffeln (4 Personen) 

4 große Kartoffeln, in der Schale gekocht 
250 g Paprikaschoten, bunt, kleinwürfelig geschnitten 
125 g Qimiq 
2 Eßl. gehackte Petersilie 
Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 
4 Eßl. geriebener Pizzakäse 

Zubereitung der gefüllten Kartoffeln 

Einen Deckel von den gekochten Kartoffeln abschneiden und den restlichen Kartoffel vorsichtig aushöhlen. Die Kartoffelmasse mit einer Gabel zerdrücken. Qimiq glatt rühren und mit der Kartoffelmasse, der Petersilie und den Paprikastücken gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die ausgehöhlten Kartoffel mit der Masse füllen. Mit Emmentaler bestreuen und unter dem Grill ca. 4 Minuten backen. Vor dem Servieren die Kartoffeldeckel schräg auf die gefüllten Kartoffel setzen.

Kommentare deaktiviert für Tortilla

Tortilla


2010
03.05

Zubereitung der Tortilla (4 Personen)

Zutaten für Tortilla

1 kg Kartoffeln
5 Eier 
1 gehäufter Teel. Salz
1/8 l Olivenöl

Zubereitung der Tortilla:

1 kg Kartoffeln schälen und in ca. 3 mm breite Scheiben schneiden. 
Auf einem befetteten Backblech ca 20 min. bei 200 Grad backen.
5 ganze Eier in eine große Schüssel aufschlagen,
1 gehäuften Teel. Meersalz zufügen und gut verquirln.
Die Kartoffelscheiben mit den Eiern vermengen.
1 Bratpfanne mit schwerem Boden erhitzen. 
1/8 l Olivenöl hineingeben und die Kartoffeleimasse in die Pfanne geben.
Mittlere Temperatur wählen und die Kartoffelmasse anfangs vorsichtig vom Rand lösen.
Zudecken und ca 10 min. braten.
Vorsichtig mit einer Küchenschaufel unter die Tortilla fahren und schauen, daß nichts festklebt.
Nun nehmen Sie einen großen flachen Deckel oder Teller, legen diesen auf die Pfanne und drehen stürzen die Tortilla darauf. Behutsam können Sie jetzt die ungebackene Seite in die Bratpfanne gleiten lassen und diese ebenso goldgelb backen.

Tipp:
Sie können auch in Ringe geschnittene Zwiebeln, Schinken, Speck, Schwannerln, Kräuter unter die Kartoffelmasse mischen.
Tortilla schmeckt warm oder kalt hervorragend!

Kommentare deaktiviert für Indisches Gemüsecurry

Indisches Gemüsecurry


2010
02.26

Rezept für indisches Gemüsecurry (4 Personen) 

300 g Tomaten, geschält 
1 große Zwiebel 
3 Kartoffeln 
2 gelbe Rüben 
1 Fenchel 
1 kleiner Sellerie 
1 Teel. Currypulver 
1 Prise Muskatnuß 
3 Eßl. Öl 
2 Eßl. Essig 
Salz 

Zubereitung von indischem Gemüsecurry 

Das Gemüse putzen und alles in Scheiben oder Würfel schneiden. Zuerst Zwiebel in Öl andünsten und mit Essig ablöschen. Gewürze zugeben und 1 Minute kochen. Nun das Gemüse zugeben und weich dünsten, eventuell einige Tropfen Wasser zugeben, damit nichts anbrennt. Das Gemüsecurry vor dem Servieren mit Salz abschmecken.