Archiv für ‘Gebaeck suess’ Kategorie

Kommentare deaktiviert für Greta Garbo- Schnitten

Greta Garbo- Schnitten


2009
04.16

Zutaten für ein großes Backblech 

400 g glattes Mehl 
250 g Butter 
1 Ei 
1/2 P. Weinsteinbackpulver 
1/2. P. Germ 
1/8 l Milch 
2 Eßlöffel Zucker 
Fülle 
200 g geriebene, geröstete Nüsse 
ca. 100 g Kristallzucker 
1/8 l rote Marmelade nach Wahl 
Glasur 
150 g Bitterschokolade 
150 g Butter 

Zubereitung 

Mehl mit Butter fein abbröseln. Ei, Zucker, Milch, Germ und Backpulver dazubeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. 
Den Teig in 3 Teile teilen. Backblech befetten und bemehlen, den Teig in Blechgröße auswalken und hineinlegen. Mit der halben Marmelade bestreichen, der Hälte Nüsse und Zucker bestreuen und die 2. Teighälfte gleich ausrollen, darauflegen und gleich bestreichen und mit Nüssen und Zucker bestreuen. Den 3. Teig auch auswalken und darüberlegen. 
Im Backrohr auf der untersten Schiene ca 40 Minuten bei 200 g hellbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. 
Für die Glasur 150 g Butter langsam schmelzen und bei geringer Temperatur die Schokolade hineinlegen, öfters umrüren, bis sie schmilzt. Langram die restliche Butter dazurühren bis die Glasur schön dünn wird. Die Glasur auf den Längsrand des Kuchens gießen, das Blech schräg halten, sodaß sie überall hinfließt. Solange die Glasur noch weich ist, den Kuchen mit einem scharfen Messer in kleine Würfel oder hübsche Rhomben schneiden.

Kommentare deaktiviert für Kokosschnitten

Kokosschnitten


2009
04.15

200 g weiche Butter 
2 Eßl. Honig 
1 Teel. Zimt 
150 g Staubzucker 
2 Eier 
1/8 l Bohnenkaffee 
250 g Mehl 
1/2 P. Weinsteinbackpulver 
Tunkmasse 
200 g Kokosfett 
200 g Staubzucker 
30 g Kakao 
5 Eßl. Milch 
6 Eßl. Rum 
Kokosett zum Wälzen 

Zubereitung (für ein gr. Backblech) 

Am besten schon am Vortag backen, dann zerbröselt er beim Tauchen nicht so leicht. 

Weiche Butter, Eier Honig und Staubzucker verrühren. Mehl mit Backpulver und Zimt verrühren und mit Kaffee abwechselnd unterrühren. Masse auf ein befettetes, bemehltes Blech streichen und bei 180 Grad ca 20 Minuten backen. Teig auskühlen lassen und in kleine Würfel schneiden. Für die Tunke das Kokosfeff schmelzen und Zucker, Kakao, Milch und Rum gleichmäßig verrühren. Teigstücke ganz eintauchen, abtropfen lassen und in Kokosett wälzen.

Kommentare deaktiviert für Vanillekipferl

Vanillekipferl


2009
04.14

Zutaten für das Vanillekipferrezept 

250 g Mehl 
200 g Butter 
100 g geriebene Mandeln 
50 g Staubzucker 
zum Drehen: 
1 Ei 
100 g Staubzucker 
1 Bourbon Vanille 

Zubereitung 

Alle Zutaten zusammen abbröseln und zu einem Teig verkneten. Kleine Kipfern formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ganz hell backen. (Bei 200 Grad in die Mitte des Rohrs einschieben.) Noch warm in Vanillezucker drehen.

Kommentare deaktiviert für Kürbiskernkipferl

Kürbiskernkipferl


2009
04.13

Zutaten für Kürbiskernkipferl 

250 g Mehl 
200 g Butter 
150 g fein gemahlene Kürbiskerne 
70 g Staubzucker 
1 Ei 

Zubereitung 

Alle Zutaten miteinander abbröseln und zu einem Teig verkneten. Kleine Kipferln mit runden Enden formen,auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad auf der mittleren Schiebeleiste im Rohr hellbraun backen.

Kommentare deaktiviert für Grappastrauben

Grappastrauben


2009
04.12

Zutaten für Grappastrauben (4 Personen) 

1/4 l lauwarme Milch 
1/2 Eßl. Butter 
3 Eßl. Zucker 
1 Eßl. Grappa 
Mehl 
2 Eier 
Salz 
Öl zum Ausbacken 
Staubzucker zum Bestreuen 

Zubereitung 

Milch in eine hohe Schüssel geben, die weiche Butter und den Zucker hineinrühren, dann den Grappa hineingießen und portionsweise so viel Mehl einarbeiten, daß ein nicht zu flüssiger Teig entsteht. Die Eigelbe unterheben. Fett erhitzen. Den Teig portionsweise durch ein Sieb mit großen Löchern in das Backfett laufen lassen. die dabei entstehenden Strauben goldgelb backen, herausheben und auf Küchenkrepp abfetten lassen, dann mit Staubzucker bestreuen.

Kommentare deaktiviert für Brandteigkrapferln mit Topfen-Obers Fülle

Brandteigkrapferln mit Topfen-Obers Fülle


2009
04.11

Rezept für Brandteigkrapfern mit Topfen-Obers Fülle (4 Personen) 

1/4 l Wasser 
1 Teelöffel Salz 
60 g Butter 
120 g Mehl 
4 kleine Eier 
Fülle 
250 g Topfen 
2 Eßl. Zucker 
1 Bourbon Vanille 
ca. 1/16 l Milch 
1 Becher Schlagrahm 
1 Löffel Zucker 
Staubzucker zum Bestreuen 

Zubereitung 

Wasser, Butter und Salz in einem engen Topf aufkochen, das ganze Mehl rasch dazugeben und unter fleißigem Rühren kochen, bis sich die Masse vom Topf löst. 
In die etwas überkühlte Masse die versprudelten Eier nach und nach einrühren. 1/2 Stunde kühl rasten lassen. 
Inzwischen das Backrohr auf 200 ° vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen, oder einbuttern und mit Mehl bestäuben. 
Den Teig in einen Dressiersack mit zackiger Spitze füllen und kleine Rosetten aufs Blech spritzen. Einen kleinen Topf mit Wasser ins Rohr stellen und das Blech in die mittlere Leiste einschieben. In den ersten 10 Minuten das Rohr nicht öffnen, sonst fallen die Krapferln leicht zusammen. Wenn sie goldgelb sind, herausnehmen. 
Abkühlen lassen, mit einem scharfen Messer durchschneiden und mit Topfencreme füllen. 
Topfencreme: 
Topfen mit Milch, Zucker und Vanille verrühren und das geschlagene, gezucktere Obers unterziehen. 
Die Creme in die Krapferln füllen, Deckel wieder draufgeben und mit Staubzucker bestreuen. 
Man kann sie auch mit Schlagrahm füllen, oder mit Vanillecreme. 
Vanillecreme: 
Pudding nach Anleitung kochen, erkalten lassen und geschlagenen Schlagrahm unterziehen.

Kommentare deaktiviert für Biologische Marzipanfülle

Biologische Marzipanfülle


2009
04.10

Rezept für biologische Marzipanfülle 

400 g fein geriebene Mandeln 
60 g Blütenhonig 
60 g Eiweiß 
40 g Butter 
60 g Aranzini, fein zermixt 

Zubereitung von biologischer Marzipanfülle 

Honig und Butter schaumig rühren und steif geschlagenen Schnee unterheben. Mandeln und Aranzini beimengen, sodaß eine Creme entsteht. 
Diese Creme kann man auf alle Bäckereien streichen.

Kommentare deaktiviert für Linzer Torte

Linzer Torte


2009
04.09

Rezept für Linzer Torte 

200 g Vollkorndinkelmehl (oder weißes Mehl) 
200 g Mascobado-Zucker (oder 150 g Zucker) 
200 g Butter 
200 g geriebene Mandeln 
1 Ei 
80 g geriebene Schokolade 
1 Messerspitze Zimt 
1/4 kg Preiselbeer-oder Ribiselmarmelade 
1 Ei zum Bestreichen 
Mandelblättchen zum Bestreuen 

Zubereitung der Linzer Torte 

Aus Mehl, Butter, Zucker, Mandeln und Ei einen abgebröselten Mürbteig herstellen. Die Hälfte auf einem Tortenboden ausrollen und dick mit Marmelade bestreichen. Aus der 2. Teighälfte dünne Röllchen formen und diese gitterförmig darüberlegen und eine dickere Rolle als Rand. Den Teig mit versprudeltem Ei bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Backen Sie die Linzer Torte bei 180 Grad auf der untersten Leiste ca.50 Minuten.

Kommentare deaktiviert für gefüllte Stanitzel

gefüllte Stanitzel


2009
04.08

Rezept für gefüllte Stanitzel 
1/2 l Schlagrahm 
50 g Zucker 
200 g frische süße Beeren 

Rezept für Biskuitteig (großes Blech, 6 Personen) 

6 Eier 
150 g Zucker 
150 g griffiges Mehl 
oder Dinkelvollkornmehl 
oder Buchweizenmehl 
oder 75 g Nüsse,75 g Mehl 
oder 75 Mandeln,75 g Mehl 
1 Borbon Vanille 
Butter und Mehl für das Blech 

Zubereitung 

Backrohr auf 200 ° vorheizen und das Backblech mit Butter befetten und mit Mehl bestauben. 
Aus 6 Eiweiß in einer großen Schüssel einen steifen Schnee bereiten. Den Zucker mit Vanille gut einrühren und ein bißchen weitermixen, daß die Masse sehr steif wird. 
Nun die Dotter kurz einrühren, zum Schluß das Mehl vorsichtig unterheben. Nicht zu lange rühren, sonst fällt der Teig zusammen. 
Für gefüllte Stanitzel 

streicht man dünne Scheiben vom Teig (ca. 10 cm Durchmesser) auf ein befettetes, bemehltes Backblechund bäckt sie ca. 10 Minuten auf der mittleren Leiste im Backrohr. Man dreht diese noch heiß nach dem Backen zu Tüten. Diese Tüten kann man nach dem Auskühlen mit steifem, gezuckerten Schlagrahm füllen oder Beeren beimengen.

Kommentare deaktiviert für Bananenpllätzchen

Bananenpllätzchen


2009
04.07

Rezept für Bananenplätzchen (4 Personen) 

2 vollreife Bananen 
ca. 400 g Mehl 
lauwarmes Wasser 
1 Prise Salz 
3 Eßl. Mascobado Zucker 
1 Prise Muskatnuß 
Kokosöl, oder geschmacksneutrales Öl zum Backen 

Zubereitung der Bananenplätzchen 

Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. 
Mehl dazugeben und mit warmen Wasser einen Teig rühren. (nicht zu weich, die Bananenplätzchen sollen beim Backen nicht auseinanderrinnen) 
Zucker, Salz und Muskatnuß unterrühren und in einer Pfanne mit schwerem Boden auf jeder Seite ca. 2 Minuten goldgelb backen. Legen Sie die Bananeplätzchen nach dem Backen auf Küchenpapier zum Abtropfen und bestreuen Sie die Bananenplätzchen vor dem Servieren wenig mit braunem Zucker.