Archiv für ‘Eintopfrezepte’ Kategorie

Kommentare deaktiviert für Linsen nach Bergbauern Art

Linsen nach Bergbauern Art


2009
02.13

Zutaten für Linsen nach Bergbauern Art (4 Personen) 

200 g getrocknete Linsen 
2 Lorbeerblätter 
5o g Hamburgerspeck, grob geschnitten 
2 Eßl. Olivenöl 
18 geröstete Kastanien 
je 1 kleiner Zweig Thymian und Majoran 
einige Basilikumblättchen 
1 Eßl. Tomatenmark 
weißer Pfeffer aus der Mühle 

Zubereitung 

Linsen einige Stunden in kaltem Wasser weichen, dieses abgießen und die Hülsenfrüchte mit 1 l frischem Wasser zum Kochen bringen. Lorbeerblätter dazugeben und salzen. Die Linsen bei schwacher Hitze bißfest garen. Speck in Öl anbraten, die geschälten und kleingeschnittenen Kastanien und die Kräuter ddazugeben, ebenso das mit wenig heißem Wasser verrührte Tomatenmark. Salzen, Pfeffern und die Sauce unter Umrühren einige Zeit köcheln lassen. Die fertige Sauce zu den Linsen schütten, nochmals 10 Minuten durchkochen, mit kräftigem Bauernbrot und Rotwein servieren.

Kommentare deaktiviert für Linseneintopf mit Speck im Schnellkochtopf

Linseneintopf mit Speck im Schnellkochtopf


2009
02.12

Rezept für Linseneintopf mit Speck im Schnellkochtopf (4 Personen) 

3 Eßl. Olivenöl 
200 g Hamburgerspeck 
1 Zwiebel 
1 Lauch 
5 Karotten 
1/4 Sellerie 
etwas Liebstöckl 
1 Lorbeerblatt 
200 g Linsen 
1 Eßl. Sojasauce 
frisch gemahlener Pfeffer 
Salz 
Saft einer 1/2 Zitrone 
2 Eßl. Senf 

Zubereitung des Linseneintopfes mit Speck 

Speck klein schneiden und in Öl leicht anrösten. Das Gemüse putzen und waschen, klein schneiden und mitrösten. Mit 1,5 l Wasser aufgießen, Linsen, Lorbeerblatt, Liebstöckl, Suppenwürze und Senf zugeben und den Schnellkochtopf verschließen. Bis zum 2. Ring aufkochen, den Herd ausschalten, lassen Sie den geschlossenen Schnellkochtopf bis zum Verschwinden der Druckanzeige auf der Platte stehen lassen. Nach ca. einer Stunde den Schnellkochtopf öffnen und gut umrühren. Würzen Sie den Linseneintopf mit frischem Pfeffer, Sojasauce, Zitronensaft und Salz. 
Servieren Sie gebratene Spiegeleier zum Linseneintopf.

Kommentare deaktiviert für Bunter Hülsenfrüchteeintopf

Bunter Hülsenfrüchteeintopf


2009
02.11

Bunter Hülsenfrüchteeintopf (6 Personen) 

1 Zwiebel 
1/2 Lauch 
4 Eßl. Olivenöl 
2 Eßl. Paprikapulver, edelsüß 
1 Eßl. Ketchup 
1 1/2 l Wasser 
2 Eßl. gekörnte Suppenwürze 
1 Eßl. Majoran 
1/8 l Kichererbsen (über Nacht eingeweicht, Einweichwasser wegschütten, da es giftig ist) 
200 g bunte Hülsenfrüchte (aus dem Reformhaus, oder selbst gemischt: kleine rote und weiße Bohnen, Linsen in verschiedenen Farben), über Nacht eingeweicht. 
3 Kartoffeln, geschält und gewürfelt 
2 Karotten, kleingeschnitten 
1 Lorbeerblatt 
Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 
1 Eßl. Sojjasauce 
1 Chilli oder etwas Chillipulver, wers scharf mag 

Zubereitung des bunten Hülsenfrüchteeintopfs 

Zwiebel und Lauch schälen und klein schneiden. 
Kartoffeln und Karotten schälen und klein würfeln. 
Das Olivenöl erhitzen und zuerst den Zwiebel und den Lauch leicht anrösten. Das Paprikapulver einrühren, Ketchup und gleich Wasser zugeben. Mit Suppenwürze , Majoran und Lorbeer würzen. Nun die eingeweichten Hülsenfrüchte (ohne Einweichwasser) und die geschnittenern Kartoffeln und Karotten zugeben und weichkochen. Kochen Sie Ihren Hüsefrüchteeintopf im Schnellkochtopf, verschließen Sie nun den Schnellkochtopf und lassen ihn einmal bis zum 2. Ring aufkochen. Dann nehmen sie den Topf von der Herdplatte und lassen Ihn eine Stunde einfach stehen. Danach können Sie Ihren Schnellkochtopf öffnen, umrühren und den bunten Hülsenfrüchteeintopf mit Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen. 
Kochen Sie Ihren bunten Hülsenfrüchteeintopf in einem normalen Topf, benötigen die Hülsenfrüchte ca. eine 3/4 Stunde Kochzeit und auch öfteres Umrühren, damit nichts anbrennt. Danach würzen Sie wie oben beschrieben.

Kommentare deaktiviert für Bohnengulasch

Bohnengulasch


2009
02.10

Rezept für Bohnengulasch (4 Personen) 

4 Zwiebeln, kleingeschnitten 
3 Knoblauchzehen, gehackt 
4 Eßl. Olivenöl 
3 Eßl. Paprikapulver 
1 Eßl. Ketchup 
1,5 l Wasser 
2 Eßl. gekörnte Suppenwürze 
1 Lorbeerblatt 
1 Eßl. Majoran 
300 g über Nacht eingeweichte Bohnen 
2 Kartoffeln, geschält, klein gewürfelt 
2 Eßl. Sojasauce 
Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 

Zubereitung des Bohnengulaschs 

Zwiebeln in Olivenöl leicht anrösten. Knoblauch und Paprikapulver einrühren, Mit Ketchup und Wasser aufgießen und gut umrühren. Suppenwürze, Lorbeer, Majoran, eingeweichte Bohnen und gewürfelte Kartoffeln zugeben. Kochen Sie Ihr Bohnengulasch in einem Schnellkochtopf, verschließen Sie ihn nun und lassen ihn einmal auf der Herdplatte bis zum 2. Ring aufkochen. Dann schieben sie den Schnellkochtopf von der Herdplatte und lassen ihn eine Stunde einfach stehen. Danach können Sie den Schnellkochtopf öffnen, das Bohnengulasch umrühren und mit Sojasauce, Salz und frischem Pfeffer würzen. 
Kochen Sie Ihr Bohnengulasch in einem gewöhnlichen Kochtopf, rühren Sie öfters um und kochen es ca. eine 3/4 Stunde, bis die Bohnen weich sind. Anschließend würzen Sie das Bohnengulasch wie oben beschrieben. 
Tip: Sie können vor dem Abschmecken auch würzige Würstl oder frische bunte Paprikas in dünne Streifen geschnitten, zufügen. 
Wer das Bohnengulasch scharf liebt, fügt frische, gehackte Chillis oder Chilligewürz hinzu.

Kommentare deaktiviert für Linsen mit Bohnen und Tofu

Linsen mit Bohnen und Tofu


2009
02.09

Rezept für Linsen mit Bohnen und Tofu (4 Personen) 

225 g grüne Linsen 
4 Karotten 
500 g breite, grüne Bohnen 
400 g Tofu 
4 Zwiebeln 
2 Knoblauchzehen 
3 Eßl. Olivenöl 
1 Eßl. Butter 
1/2 l Gemüsesuppe 
2 rpte Chillischoten 
2 Eßl. Currypulver 
Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 
1 Eßl. gehackte Petersilie 

Zubereitung der Linsen mit Bohnen und Tofu 

Linsen in kaltem Wasser ca. 3 Stunden einweichen. Abgießen, mit frischem Wasser zustellen und ca 30 Minuten bißfest kochen. 
Karotten schälen und in bleistiftdicke Stifte schneiden. Bohnen putzen, in 3cm lange, schräge Stücke schneiden. Tofu abbrausen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in Streifen schneiden. 
Öl mit Butter in einer Pfanne erhitzen, Tofu darin goldbraun braten, herausnehmen. Zwiebel und Knoblauch im verbliebenen Fett bei mittlerer Hitze anbraten, die Karottenstifte und die Bohnen zugeben, mit Suppe aufgießen, mit Chilliringen (ohne Kerne) und Curry würzen und 30 Minuten köcheln lassen. Linsen und Tofu zum Gemüse geben, kurz erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen. Servieren Sie die Linsen mit Bohnen und Tofu mit Peterilie bestreut.

Kommentare deaktiviert für Kartoffelcurry mit Kürbis und Erdnüssen

Kartoffelcurry mit Kürbis und Erdnüssen


2009
02.07

Rezept für Kartoffelcurry mit Kürbis und Erdnüssen (4 Personen) 

600 g Kürbis (Hokkaido) 
1 Zwiebel 
1 kg kleine fest kochende Kartoffeln 
2 Eßl. Olivenöl 
2 Teel. geriebener Ingwer 
1 Chillischote 
400 g Kokosmilch 
1 Teel. Garam Masala 
2 Eßl. Erdnuskerne 
2 Eßl. gehackters Koriandergrün 
Salz 

Zubereitung von Kartoffelcurry mit Kürbis und Erdnüssen 

Den Kürbis schälen, entkernen und in 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich waschen und achteln. 
Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Ingwer darin anbraten. Die Chillischote entkernen und kurz mitbraten und die Kartoffeln hinzufügen. Mit Kokosmilch und 200 ml Wasser ablöschen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Kürbisstücke dazugeben und weitere 10 Minuten unter gelegentlichen Umrühren köcheln lassen. 
Garam Masala und Erdnüsse zum Kartoffelcurry geben und alles zusammen noch einmal kurz aufkochen. Eventuell mit Salz würzen. 
Servieren Sie das Kartoffelcurry mit Koriander bestreut.