Archiv für April, 2009

Kommentare deaktiviert für schnelle Schokoladentorte mit Beeren

schnelle Schokoladentorte mit Beeren


2009
04.30

Rezept für schnelle Schokoladentorte mit Beeren 

200 g Schokolade 
100 g feingemahlene Nüsse (nach Wahl) 
100 g Zucker oder Honig 
100 g Mehl (oder Vollkorndinkelmehl) 
1/8 l gutes Olivenöl 
2 Eier 
1 Becher Naturjoghurt 
1 Bourbon Vanille 
1/2 Packerl Weinsteinbackpulver 
Butter und Mehl für die Backform 

200 g frische Beeren, Himbeeren, Brombeeren, Schwarzbeeren, Ribisel, (oder tiefgefrorene antauen lassen), leicht zuckern 
2 Becher Schlagrahm 
30 g Schokolade 
20 g Butter 

Zubereitung der schnellen Schokoladetorte mit Beeren. 

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen und die Tortenform bebuttern und bemehlen. 
Die Schokolade in die Rührschüssel geben und mit sehr heißem Wasser bedecken. Ca. 5 Minuten stehen lassen, bis die Schokolade weich ist. (Mit der Gabel anstechen) 
Das Wasser vorsichtig weggießen und die Zutaten der Reihenfolge nach auf die geschmolzene Schokolade geben. (die kalten Zutaten nicht auf die warme Schokolade geben, sonst wird sie wieder steif) 
Mit dem Handmixer gut durchrühren und in die Form füllen. Im Backrohr auf der untersten Leiste ca. 30 Minuten backen. (Nadelprobe, oder bis sich die Torte etwas vom Rand löst.) 
Abkühlen lassen und auf den Kuchenteller geben. 
Die leicht gesüßen Beeren in einem Sieb etwas abtropfen lassen und unter das steif- geschlagene Schlagobers mischen und auf die Torte streichen. Einen Eßl. Beerensaft auf die Oberfläche träufeln. 
Butter mit der Schokolade schmelzen und warm auf die Beerencreme träufeln. Mit einem glatten Messer schnell einmarmorieren. 
Tip: 
Um Kalorien zu sparen, können Sie statt Schlagobers eine Creme aus Magertopfen und Magerjoghurt mit gesüßten Beeren zubereiten.

Kommentare deaktiviert für Karottentorte

Karottentorte


2009
04.28

Rezept für Karottentorte (12 Stücke) 

350 g fein geriebene Haselnüsse 
350 g fein geriebene Karotten 
70 g fein gemahlenes Dinkelmehl (oder glattes Mehl) 
1 Teel. Weinsteinbackpulver 
7 Eier 
250 g Zucker (Maskobado oder 150 g Honig) 
Mark einer Vanilleschote 
70 g weiche Butter 
zum Verzieren 
1 Becher Schlagobers 
gehackte Pistazienkerne 
Blumen 

Zubereitung der Karottentorte 

Den Boden einer Tortenform (26 cm Durchm.) mit Backpapier auslegen und mit Öl bestreichen. Backrohr auf 170 Grad vorheizen. 
Haselnüsse und Karotten vermengen. Mehl und Backpulver versieben. Eier trennen und Dotter mit 130 g Zucker und Vanillemark cremig rühren. Den restlichen Zucker mit dem Eiklar zu Schnee schlagen. 
Butter mit einer guten Prise Salz verrühren und mit der Dottermasse vermischen.Karotten- Nußmischung,Mehl und Schnee abwechselnd unterheben. Die Masse in die Tortenform füllen und ca. 60 bis 65 Minuten auf der untersten Leiste im Backrohr backen. Auskühlen lassen und aus der Form nehmen. 
Zum Verzieren Schlagobers steif schlagen und die Torte damit bestreichen. Mit gehackten Pistazien bestreuen und nach Lust mit eßbaren Blümchen verzieren. (Gänseblümchen, Hibiskus, kl. Röschen…)

Kommentare deaktiviert für Erdbeertarte mit Cottage Cheese

Erdbeertarte mit Cottage Cheese


2009
04.27

Rezept für Erdbeertarte mit cottage cheese (26 cm) 

100 g Dinkelmehl( glattes Mehl ) 
50 g Butter 
15 g Zucker 
1 Dotter 
1 Prise Salz 
Schale einer halben Bio Zitrone 
Vanille 
Füllung 
2 Becher cottage cheese 
1 Becher Erdbeerjoghurt 
30 g Zucker 
Vanille 
Schale einer halben Bio Zitrone 
4 Dotter 
40 g Grieß 
50 g glattes Mehl 
100 g Butter, zimmerwarm 
4 Eiklar 
80 g Zucker 
Garnitur 
250 g Erdbeeren 

Zubereitung der Erdbeertarte mit cottage cheese 

Für den Teig alle Zutaten rasch verketen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühlen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen und eine Tarteform damit auslegen. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen und für eine Stunde kühl stellen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen und ca. 16 Minuten hellgelb backen. Die Backrohrtemperatur auf 150 Grad reduzieren. 
Für die Fülle cottage cheese, Joghurt, Zucker, Zitronenschale, Grieß, Mehl, Butter und Dotter verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Eiklar mit 80 g Zucker steif schlagen und unter die Fülle mengen. Diese auf dem Teig verstreichen und ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene bei 150 Grad goldgelb backen. Auskühlen lassen und die Erdbeertarte mit geputzten, halbierten Erdbeeren dekorieren.

Kommentare deaktiviert für Omas Apfelkuchen

Omas Apfelkuchen


2009
04.26

Rezept für Omas Apfelkuchen (6 Personen) 

300 g Mehl 
250 g Butter 
1/2 Teel. Salz 
250 g Topfen 
11/2 kg mürbe Äpfel, (Grafensteiner, Elster, Lederäpfel) 
Zucker nach Wunsch 
1 Teel. gemahlener Zimt 
1/8 l Rosinen (nach Wunsch) 
2 Eßl. Mandelblättchen 

Zubereitung des Apfelkuchens 

Mehl, Salz und Butter miteinander abbröseln. Ein halbes versprudeltes Ei (die zweite Hälfte wird zum Bestreichen gebraucht) und Topfen dazugeben und einen Teig kneten. Diesen in einem Gefriersackerl verpackt, bei Zimmertemperatur 1/2 Stunde rasten lassen. 
Inzwischen saubere Äpfel mit oder ohne Schale blättrig reiben, mit Zimt und etwas Zucker mischen. 
Backrohr auf 200 ° vorheizen. 
Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche eineinhalb Mal so groß wie das Backblech ist, auswalken. Das unbefettete Blech mit 2/3 des Teiges auslegen. 
Aus dem übrigen Teil werden mit einem Zackenrad 11/2 cm breite Streifen geschnitten. 
Den Teig mit den geschabten Äpfeln belegen, Rosinen darüberstreuen, gleichdrücken und mit den Teigstreifen ein Gitter drüberlegen. Mit dem versprudelten Ei bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Auf die unterste Leiste des Backrohrs schieben und ca. 45 Minuten backen. Der Apfelkuchen soll goldgelb sein.

Kommentare deaktiviert für Kokoskuchen

Kokoskuchen


2009
04.24

Kokoskuchenrezept (für eine große Backform) 

3 Eier 
200 g Kokosett 
100 g Mehl 
150 g Zucker 
ungespritzte Zitronenschale einer halben Zitrone 
1 Becher Joghurt 
1/2 Becher Olivenöl 
1 P. Bourbon Vanille 
1/2 P. Weinsteinbackpulver 
2 Becher Schlagobers 
1 Eßl. Zucker 
Butter und Mehl für die Backform 

Zubereitung 

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backform bebuttern und bemehlen. 
In eine grosse Rührschüssel Eier, Joghurt, Öl, Kokosett, (davon 50 g für die Dekoration übriglassen) Mehl, Zucker, Zitronenschale, Vanille und Backpulver geben. Alle Zutaten mit dem Mixer gut verrühren. In die Tortenform füllen und ca. 35 Minuten auf der untersten Schiebeleiste backen. (Leicht goldgelb, oder mit einer Nadel anstechen, wenn nichts mehr dran kleben bleibt, ist er durchgebacken.) Den Kuchen aus dem Backrohr nehmen und nach 5 Minuten auf einen Kuchenteller stürzen. 
Ganz ausgekühlt wird er mit steifgeschlagenem Schlagobers bestrichen und dem restlichen Kokosett bestreut. 
Gelingt immer und schmeckt fein.

Kommentare deaktiviert für Erdbeertarte mit Cottage Cheese

Erdbeertarte mit Cottage Cheese


2009
04.23

Rezept für Erdbeertarte mit cottage cheese (26 cm) 

100 g Dinkelmehl( glattes Mehl ) 
50 g Butter 
15 g Zucker 
1 Dotter 
1 Prise Salz 
Schale einer halben Bio Zitrone 
Vanille 
Füllung 
2 Becher cottage cheese 
1 Becher Erdbeerjoghurt 
30 g Zucker 
Vanille 
Schale einer halben Bio Zitrone 
4 Dotter 
40 g Grieß 
50 g glattes Mehl 
100 g Butter, zimmerwarm 
4 Eiklar 
80 g Zucker 
Garnitur 
250 g Erdbeeren 

Zubereitung der Erdbeertarte mit cottage cheese 

Für den Teig alle Zutaten rasch verketen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühlen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen und eine Tarteform damit auslegen. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen und für eine Stunde kühl stellen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen und ca. 16 Minuten hellgelb backen. Die Backrohrtemperatur auf 150 Grad reduzieren. 
Für die Fülle cottage cheese, Joghurt, Zucker, Zitronenschale, Grieß, Mehl, Butter und Dotter verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Eiklar mit 80 g Zucker steif schlagen und unter die Fülle mengen. Diese auf dem Teig verstreichen und ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene bei 150 Grad goldgelb backen. Auskühlen lassen und die Erdbeertarte mit geputzten, halbierten Erdbeeren dekorieren.

Kommentare deaktiviert für saftiger Beerenkuchen

saftiger Beerenkuchen


2009
04.22

Rezept für saftigen Beerenkuchen (28 cm Durchm.) 

Teig 
250 g glattes Mehl (oder feingemahlenes Dinkelmehl) 
1 Teel. Weinstein Backpulver 
60 g Zucker 
1 Prise Zimt 
125 g weiche Butter 

Belag 
1/2 l Milch 
70 g Zucker 
2 P. Vanille Puddingpulver 
1/4 l Schlagobers 
250 g créme fraîche 

Füllung 
250 g Beeren, Himbeeren, Ribisel, Schwarzbeeren… 
Zum Verzieren 
Einige gemischte frische Beeren, etwas Staubzucker 

Zubereitung des saftigen Beerenkuchens 

Für den Mürbteig Mehl mit Backpulver vermischen, die übrigen Zutaten zugeben und zu einem Teig verkneten. Nicht zu fest, bei Vollkornmehl eventuell etwas kaltes Wasser zugeben. Die Kuchenform befetten und bemehlen und denTeig auswalken, in der Form verteilen und am Formrand hochdrücken. 

Für den Belag aus Milch und Zucker nach Vorschrift auf dem Päckchen einen Pudding zubereiten. Während des Auskühlens mehrmals umrühren. Schlagobers mit créme fraîche aufschlagen und unter den Pudding mengen. Die Hälfte des Belags in die Form geben, Beeren darauf verteilen und die restliche Fülle darauf verstreichen. Die Backform in die untere Leiste des vorgeheizten Backrohrs schieben und bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen. Den erkalteten Beerenkuchen mit frischen Beeren verzieren und mit Staubzucker bestreuen.

Kommentare deaktiviert für Himbeer/Sahnerolle

Himbeer/Sahnerolle


2009
04.21

Himbeer/Sahnerolle 

Zutaten fuer den Teig: 
5 Eiweiss 
5 Essloeffel kaltes Wasser 
1 Prise Salz 
120 g Honig 
Vanille 
1/2 Teel. Weinsteinbackpulver 
160 gWeizenvollkornmehl 

Zutaten fuer die Fuellung: 
Etwa 500 g frische Himmbeeren 
400 g Sahne 
2 Messloeffel Biobin 
1 El. Honig 
1/2 Teel. gemahlene Vanille 
Zum Garnieren einige Melissenblaettchen 
fuer das Backblech Pergamentpapier u. etwas Butter 
Zubereitungszeit: ca eineinviertel Stunden. 

Fuer den Biscuit die Eiweisse, das Wasser und das Salz in einer Ruehrschuessel sehr steif schlagen. Honig dazugeben und zu einer dicken Creme ruehren. Vorsichtig die Eigelbe unterruehren. Weizenvollkornmehl mit Backpulver vermischen und vorsichtig unterheben. Das Backblech mit dem gefetteten Pergamentpapier auslegen, Biscuitmasse gleichmaessig darauf verteilen. Bei 200 Grad (Gas Stufe 3) in der Mitte ca 12 Min. goldbraun backen. Auf der Arbeitsflaeche ein Tuch ausbreiten, die gebackene Teigplatte an den Raendern vom Backblech loesen und auf das Tuch stuerzen. 
Das Pergamentpapier sofort abziehen und die Biscuitplatte mit dem Backblech zudecken und erkalten lassen. In der Zwischenzeit die Himbeeren verlesen und ca. 15 schoene Fruechte beiseite legen. Die Sahne mit dem Biobin steifschlagen und den Honig unterruehren. Zum Verzieren 3 bis 4 El. von der Sahne kuehl stellen. Die Sahne gleichmaessig auf die Teigplatte streichen, die Himbeeren darauf verteilen und leicht andruecken. Die Biscuitplatte mit Hilfe des Tuches von der Laengsseite her aufrollen und mit der Nahtstelle nach unten auf eine laengliche Kuchenplatte setzen. 
Die Oberflaeche mit der restlichen Sahne, den Himbeeren und den Melissenblaettern verzieren.

Kommentare deaktiviert für Energiekeckse

Energiekeckse


2009
04.20

Rezept für Energiekeckse 

500 g fein gemahlenes Dinkelmehl 
250 g Butter 
200 g geriebene Walnüsse 
2 Eier 
3 Eßl. Honig 
1 Prise Salz 
1/2 Teel. gemahlener Zimt, Ceylon 
1/2 Teel. Nelkenpulver 
1/2 Teel. geriebene Muskatnuß 
Sesam zum Wälzen 

Zubereitung der Energiekeckse 

Alle Zutaten bis auf Sesam zu einem glatten Teig verarbeiten. Kleine Rollen mit 3 cm Durchmesser formen. Auf der Arbeitsfläche Sesamkörner ausstreuen und die Rollen darin wälzen, bis sie ganz mit Sesam bedeckt sind. Nun ca. 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 Grad ca 15 Minuten goldgelb backen.

Kommentare deaktiviert für Dattelschnitten

Dattelschnitten


2009
04.19

Rezept für Dattelschnitten 

200 g Datteln 
130 g Apfelmus 
1 Ei 
70 g Dinkelmehl, frisch gemahlen 
40 g Vollkornhaferflocken 
50 g geriebene Walnüsse 
50 g Honig 
1/2 Teel. gemahlener Zimt 

Zubereitung der Dattelschnitten 

Backrohr auf 180 Grad vorheizen. 
Datteln entkernen, fein schneiden und mit den übrigen Zutaten verrühren. Die Dattelmasse 2 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und auf der mittleren Schiene im Backrohr ca. 30 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen und in ca. 3 x 4 cm große Schnitten schneiden.