Archiv für Dezember, 2008

Kommentare deaktiviert für Kalbsgeschnetzeltes mit Schwammerln

Kalbsgeschnetzeltes mit Schwammerln


2008
12.30
Rezept für Kalbsgeschnetzeltes mit Schwammerln (4 Personen)

Zutaten

500 g Kalbfleisch (Filet oder Nuß)
4 Eßl. Olivenöl
1 Eßl. Mehl
1 Zwiebel
250 g Champignons
1/4 l Suppe
1 Becher Schlagobers
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
etwas Zitronensaft
1 Bund Petersilie

Zubereitung

Öl erhitzen und dünn blättrig geschnittenes Fleisch mit Mehl bestauben und im heißen Öl rasch anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und das Fleisch warmhalten. Zwiebel schälen und dünn schneiden, Champignons waschen, dünn-blättrig schneiden und beides in die Pfanne geben, kurz anrösten und mit Suppe aufgießen. Schlagobers zugeben und weitere 5 Minuten stark kochen.Fleisch einlegen Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

Kommentare deaktiviert für Fleischknödel in Tomatensauce

Fleischknödel in Tomatensauce


2008
12.28
Zutaten für Fleischknödel in Tomatensauce (4 Personen)

500 g Faschiertes
3 Eßl. Semmelbrösel
2 Eier
1 Bund Petersilie, fein gehackt
2 Eßl. Parmesan
5 Eßl. Olivenöl
2 Eßl. Mandeln in Streifen
Tomatensauce
1 feingehackte Knoblauchzehe
1 Chillischote
Olivenöl
500 g Tomaten, geschält und gechnitten
Salz, gehackte Basilikkumblättchen

Zubereitung

Fleisch in einer Schüssel mit Semmelbröseln, den Eiern, der Petersilie und dem Parmesan vermengen, salzen und aus dem Teig kleine Knödel formen diese in Mehl wenden und in einer Pfanne im heißen Olivenöl rundum braun braten, herausnehmen und warm stellen. Die Klößchen mit Mandelstreifen spicken.
In einem Topf Knoblauch und Chilli in heißem Öl andünsten, die Tomaten dazugeben, salzen und die Mischung etwa 10 Minuten kochen. Pfefferschote herausnehmen und die Klößchen hineingeben, etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze in der Sauce ziehen lassen. Basilikum dazugeben, durchmischen und das Gericht heiß servieren.

Kommentare deaktiviert für Schweinsgulasch

Schweinsgulasch


2008
12.27
Schweinsgulaschrezept (6 Personen)

1 kg Schweinefleisch (Schulter, Schopfbraten)
1/2 kg Zwiebel
100 g Schweinefett
1 l Suppe
2 Eßl. Tomatenmark
3 Eßl. edelsüßes Paprikapulver
1 Eßl. Mehl
2 Lorbeerblätter
1 Teel. Kümmel
4 Knoblauchzehen
1/2 Chillischote
1 Teel. Majoran
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Zwiebeln fein schneiden und unter Rühren goldbraun rösten. Tomatenmark einrühren, Topf vom Herd nehmen,Paprikapulver einstreuen, gut verrühren und mit Suppe aufgießen. Gewürze dazugeben, abschmecken und das grob gewürfelte Fleisch zum Gulaschansatz geben. Salzen und pfeffern. Im offenen Topf ca 1 Stunde kochen lassen und öfters umrühren. Mehl mit 1/8 Wasser verrühren und das Gulasch damit binden. Nochmals abschmecken und servieren.

Kommentare deaktiviert für Szegediner Krautfleisch

Szegediner Krautfleisch


2008
12.26
Rezept für Szegediner Krautfleisch (6 Personen)

800 g Schweinefleisch (Bauchfleisch, Schulter)
5 Eßl Olivenöl
300 g Zwiebeln
3 Eßl. Paprikapulver, edelsüß
1/2 Teel. Kümmel
1/2 l Schweinsknochensuppe
500 g Sauerkraut
3 Eßl. Tomatenmark
1/8 l Sauerrahm
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Feingeschnittene Zwiebeln in Öl goldbelb anrösten, Tomatenmark dazugeben und Topf vom Herd nehmen. Paprikapulver einrühren, gewürfeltes Fleisch dazugeben, mit Suppe aufgießen, salzen und pfeffern. Eine halbe Stunde kochen lassen.Sauerkraut und Kümmel dazugeben und weichdünsten. Wenn nötig, noch etwas Suppe aufgießen.
Sauerrahm mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver verrühren, und unter das Krautfleisch ziehen. Nicht mehr kochen , sondern gleich servieren.

Kommentare deaktiviert für Naturschnitzel

Naturschnitzel


2008
12.25
Naturschnitzelrezept pro Person

1 Schweinsschnitzel (ca. 150 g, Nuß, Fricandeau, Kaiserteil)
griffiges Mehl zum Stauben
Salz, frisch gemahlenen Pfeffer
1/16 l Suppe zum Aufgießen
etwas Butter (ca 30 g )

Zubereitung

Schnitzel auf einer Seite mit Salz und Pfeffer würzen und die andere Seite in Mehl tauchen. In einer schweren Pfanne etwas Öl und Butter erhitzen, das Schnitzel mit der bemehlten Seite nach unten einlegen und ca. 2 Minuten anbraten. Wenden und die 2. Seite ebenfalls anbraten. Schnitzel herausnehmen und warm stellen. Den Bratenrückstand mit Suppe löschen und etwas einkochen lassen. Vom Herd nehmen, ein Stück Butter einrühren und nicht mehr kochen. Bratensaft abschmecken und zum Schnitzel reichen.
Als Beilage : Gemüse, Kartoffel, Reis, Spätzle oder Nudeln.

Kommentare deaktiviert für Saftschnitzel

Saftschnitzel


2008
12.24
Saftschnitzelrezept (pro Person)

1 Schweinsschnitzel (ca. 150 g, Kaiserteil, Nuß, Frisandeau
2 Schalotten, feingehackt
50 g Pilze der Saison, blättrig geschnitten
ca. 1/8 l Suppe
3 Eßl. Schlagrahm
1 Teel. griffiges Mehl
1 Teelöffel feingehackte Petersilie
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Öl

Zubereitung

Schnitzel auf einer Seite salzen und pfeffern und die andere Seite in Mehl wenden. In einer schweren Pfanne Öl erhitzen und zuerst die bemehlte Seite ca. 2 Minuten anbraten, wenden und die andere Seite auch anbraten.
Schnitzel herausnehmen und in einen Topf zum Dünsten legen. Öl in der Pfanne erhitzen und die Pilze darin weichdünsten, Petersilie dazugeben, mit Suppe aufgießen und einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Schlagrahm zugeben und gut einrühren. Die Sauce aüber das Schnitzel geben und langsam, ca. 1 Stunde weichdünsten, abschmecken und servieren.

Kommentare deaktiviert für Schweinsbraten

Schweinsbraten


2008
12.23
Schweinsbratenrezept (6 Personen)

1 kg Schweinsbraten (Schweinskarree oder Schulter mit Schwarte)
Schmalz oder Öl zum Anbraten
3 Knoblauchzehen
1/2 Teelöffel Kümmel
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
ca 1/8 l Wasser zum Aufgießen

Zubereitung

Schwarte in 2 cm Abständen quer einschneiden. Bratenfleisch rundherum salzen und pfeffern. Fett in einer Bratenpfanne erhitzen und das Fleisch mit der Schwarte nach unten einlegen. Backrohr vorheizen, in die untere Schiene des Backrohrs schieben. Nach einer Stunde Bratzeit das Fleisch umdrehen, Kümmel, gehackten Knoblauch zugeben, mit etwas Wasser aufgießen und noch 1 Stunde braten. Nach 2 Stunden Bratzeit das Backrohr ausschalten, Tür aufmachen und das Fleisch vor dem Aufschneiden 1/4 Stunde rasten lassen.
Beilage: Semmelknödel, Sauerkraut

Kommentare deaktiviert für Gefüllte Rouladen

Gefüllte Rouladen


2008
12.22
Rezept für gefüllte Rouladen (2 Personen)

2 große, dünne Schweinsschnitzel (ca. 150 g Kaiserteil, Nuß, Fricandeau )
Salz, Pfeffer aus der Mühle
etwas griffiges Mehl zum Stauben
etwas Senf
Öl oder Schmalz zum Anbraten
1/4 l Suppe
Beispiele für die Füllung
überbrühte Kohlblätter
Kochschinken mit Käse
Gorgonzolakäse
Geselchtes
Rohschinken und Salbei

Zubereitung

Schnitzel salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Beim Belegen darauf achten, daß nichts über den Fleischrand hinausschaut. Die gefüllten Rouladen mit Spagat oder Zahnstochern fixieren und in Mehl wenden. Fett erhitzen und die Rouladen rundherum gut anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zum Dünsten in eine Kasserolle legen.
Den Bratenrückstand mit Suppe loskochen und etwas einkochen lassen und über die Rouladen gießen. Diese nun zugedeckt ca. 1 Stunde weichdünsten. Vor dem Anrichten noch einmal abschmecken.

Kommentare deaktiviert für gefülltes Schweinsbrüstl

gefülltes Schweinsbrüstl


2008
12.21
Rezept für gefülltes Schweinsbrüstl (6 Personen)

1 kg Schweinebrust ohne Knochen, vom Fleischhauer untergreifen lassen
Öl
Salz, frisch gemahlenen Pfeffer
1/8 l Suppe
Für die Semmelfülle
120 g Semmelwürfel
3 Eßl. Öl
1/8 l Milch
2 Eier
1 Schalottel, fein gehackt
1 Eßl. Petersilie, fein gehackt
etwas Majoran
Salz, frischen Pfeffer

Zubereitung

Untergreifen bedeutet, eine Tasche in das Fleisch zu schneiden, damit man es füllen kann. Man verwendet dazu ein scharfes Messer und schneidet Parallel zur Schwarte einen Schlitz in das Bratenstück. Dabei darf man die Ränder nicht anschneiden, da sonst beim Braten die aufquellende Semmelfülle austritt.
Fleisch gut mit Salz und Pfeffer würzen.
Für die Fülle röstet man die Zwiebel in heißem Öl goldgelb, gießt Milch dazu und läßt sie kurz aufkochen, giebt Salz und Pfeffer dazu und würzt mit Petersilie. Etwas abkühlen lassen, Semmelwürfel und Eier dazugeben und durchkneten, andrücken und rasten lassen.
Das Fleisch locker füllen, die Öffnung mit Nadel und Zwirn zunähen.
Das gefüllte Fleisch mit der Schwarte nach oben in eine befettete Bratpfanne legen, ca. 1/16 l Suppe aufgießen und im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad auf der untersten Schiene eine gute Stunde braten. Bei Bedarf mit etwas Suppe aufgießen, damit nichts anbrennt. Nach Geschmack mit Kräutern, Knoblauch verfeinern.

Kommentare deaktiviert für Schweinsfilet im Blätterteig

Schweinsfilet im Blätterteig


2008
12.20
Rezept für Schweinsfilet im Blätterteig (4 Personen)

800 g Schweinsfilet
16 mittelgroße Spinatblätter
1 Blätterteig (200 g)
etwas Butter
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Thymian, Rosmarin
1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

Das Fleisch von Häuten befreien. Spinatblätter kurz in heißes Wasser tauchen und sofort mit kaltem Wasser abschrecken.
Den Blätterteig auf ein Tuch legen und mit zerlassener Butter bestreichen, den gut abgetropften Spinat auf 1/3 der mit Butter bestrichenen Fläche verteilen. Das Filet darauflegen, salzen, pfeffern und mit Kräutern würzen. Den Teig mit Hilfe des Tuches einrollen, auf ein Backblech legen und mit verquirltem Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Mit Salat und Gemüse servieren.