Archiv für März, 2008

Kommentare deaktiviert für Kohlsuppe mit Speck

Kohlsuppe mit Speck


2008
03.31
Rezept für Kohlsuppe mit Speck (4 Personen)

1/2 Kohlkopf
2 gehackte Schalotten
1 Eßl. Olivenöl
1 Eßl. Butter
2 gehackte Knoblauchzehen
1/2 Teel. Kümmel
1 l klare Gemüsesuppe
100 g gewürfeltes Kaiserfleisch
3 Scheiben Nußbrot, gewürfelt
1 Becher créme fraîche
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
etwas gemahlene Muskatnuß
1 Teel. Zitronensaft

Zubereitung der Kohlsuppe

Kohl waschen, vierteln, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Zusammen mit den gehackten Schalotten, Knoblauch und Kümmel in Butteröl gut andünsten. Mit Suppe aufgießen und weich kochen. Créme fraîche einrühren, kurz mit dem Mixstab pürieren (nicht ganz zermixen) und mit Salz, Zitronensaft, Muskatnuß und Pfeffer abschmecken. Kaiserfeischwürfel in einer Pfanne rundum anbraten, herausnehmen und die Brotwürfel darin ebenfalls goldgelb anbraten. Servieren Sie die Kohlsuppe in kleinen Schüsseln und garnieren Sie sie mit den gerösteten Speck und Brotwürfeln.

Kommentare deaktiviert für Germteig

Germteig


2008
03.22
Grundrezept für Germteig

1/2 kg griffiges Mehl
100 g Butter
100 g Zucker
3-4 Eidotter
1/4 l lauwarme Milch
Bourbon- Vanille
1 gestrichener Teel. Salz
Schale einer unbehandelten Zitrrone
(Rum, einige Löffel)
30 g Germ (oder Trockenhefe nach Vorschrift)

Zubereitung des Germteiges

Gärprobe für frische Germ: Man rührt 30 g Germ, 1 Teel. Zucker und 3 Eßl. Mehl mit lauwarmer Milch zu einem dickflüssigen Teig. Diesen deckt man mit einem Tuch zu und stellt ihn an einen warmen Ort. (Herdrand, oder in ein leicht gewärmtes Backrohr). Bei 25- 35 Grad vermehren sich die Hefepilze am besten. (Achtung, nicht überhitzen, sonst sterben die Hefepilze ab, das Mehl verliert dann seine Backfähigkeit.) Beim Backen sterben die Hefepilze ab, und der durch die Kohlensäure (die sich durch die Wärme des Rohres ausdehnt und dann entweicht) aufgelockerte Teig wird fest.

Zubereitung des Teiges
Verwendet man Trockenhefe, kann man diese gleich unters Mehl mengen und braucht kein Dampfl zu machen.
Mehl in die Rührschüssel geben und warm stellen. In der Mitte eine Grube machen, das aufgegangene Dampfl (oder Trockenhefe) hineingeben, mit Mehl zudecken. Butter in einem Topf zerlassen, Milch zugeben und handwarm anwärmen. Eidotter einrühren, Salz, Zucker, Vanille und Zitrone zufügen und zum Mehl geben. Mit dem Mixer oder mit einem Kochlöffel abschlagen, bis sich der Teig vom Gefäß löst. Den Teig mit einem Tuch zudecken und warm stellen, daß sich der Teig verdoppelt.
Weiterverarbeitung für Faschingskrapfen (Teig mit 4 Eßl. Rum) oder andere Germspeisen folgen in den verschiedenen Rezepten.

Kommentare deaktiviert für Tortenteig mit Nüssen, Kokos, Mohn…

Tortenteig mit Nüssen, Kokos, Mohn…


2008
03.21

Rezept für Nußtorte

3 Eier
1 Becher Narurjoghurt
1/2 Becher Olivenöl
3/4 Becher Zucker oder Rohzucker
200 g gemahlene Nüsse, oder Kokosfloken, oder gemahlenen Mohn…
1 Becher Mehl oder Dinkelvollkornmehl
1 Bourbon Vanille
1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver

Zubereitung der Nußtorte

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Die Backform gut bebuttern und mit Nüssen oder Mehl ausstreuen.
Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer gut durchrühren. In die Backform füllen und ca. 40 Minuten auf der untersten Leiste im Backrohr backen.
Mit einer Nadel anstechen, wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist sie fertig. Vor dem Stürzen, 5 Minuten in der Form ruhen lassen. Anschließend nach Wunsch verzieren.
Z. B.: mit geschlagenem Schlagobers bestreichen, mit Schokolade überziehen….

Kommentare deaktiviert für Naturreiszubereitung im Schnellkochtopf

Naturreiszubereitung im Schnellkochtopf


2008
03.19

Naturreis läßt sich im Schnellkochtopf wunderbar einfach und schnell zubereiten. 
1 Tasse Naturreis 
1,5 Tassen Wasser 
1 Teel. Salz 

Wasser mit Naturreis und Salz aufkochen, Deckel schließen und 1 mal bis zum 2. Ring aufkochen. Herd ausschalten und den Schnellkochtopf auf der Platte 45 Minuten stehen lassen. Wenn kein Druck mehr im Topf ist, können Sie den Schnellkochtopf öffnen, rühren den Reis mit einer Gabel auf und er ist fertig. Nach Lust können Sie ihn mit Kräutern, Gemüse oder Nüssen mischen. Reis schaut zur Abwechslung auch lecker aus, wenn Sie ihn mit roten oder schwarzen Naturreis mischen.

Kommentare deaktiviert für Tomatenketchup

Tomatenketchup


2008
03.18

Rezept für Tomatenketchup 

2 kg sonnengereifte Tomaten 
300 g Zwiebeln 
1 Eßl. Meersalz 
100 g Zucker 
4 Eßl. Weinessig 
1 Teel. frisch gemahlener weißer Pfeffer 
1 Teel. Senfpulver 
1/2 Teel. Ingwerpulver 
1/2 Teel. Pimentpulver 

Zubereitung von Tomatenketchup 

Tomaten waschen, Stielansätze entfernen und würfelig schneiden. Zwiebel schälen und klein schneiden. Beides in einem hohen Topf mit schwerem Boden 1 Stunde köcheln lassen. Umrühren nicht vergessen. 
Die Masse durch ein Sie passieren und zurück in den Topf geben. Etwas dicklich einkochen. 
Mit den Gewürzen abschmecken und kochendheiß in sauber vorbereitete Gläser mit Gummidichtung füllen und sofort verschließen. Kühl aufbewahren.

Kommentare deaktiviert für Grundsauce für Pizzabelag

Grundsauce für Pizzabelag


2008
03.17

Die Grundsauce für Pizzabelag fabrizieren Sie am besten aus vollreifen Dosentomaten. Diese schneiden, abtropfen, sowie mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Knoblauch, Olivenöl und Oregano auf eine gut verstreichbare Konsistenz einkochen. Wenn Sie es besonders intensiv mögen, können Sie einige getrocknete Tomaten mit etwas Öl pürieren und dazugeben.

Kommentare deaktiviert für Fenchelvorspeise

Fenchelvorspeise


2008
03.12

Rezept für Fenchelvospeise

500 g kleine Fenchelknollen
300 g Tomaten
8 Knoblauchzehen
2 Eßl. Olivenöl
3 Eßl. Weißwein
2 Eßl. heiße Gemüsebrühe
1 Gläschen Anschovisfilets in Öl
1/8 l Weißweinessig
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Basilikum

Zubereitung der Fenchelvorspeise

Die gereinigten Fenchelknollen achteln. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, häuten und vierteln. Zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen, im erhitzten Öl mit Wein und Suppe 5 Minuten ohne Deckel erhitzen, so daß alle Flüssigkeit verdunstet ist. Die Anschovisfilets mit dem Essig pürrieren und das Gemüse damit ablöschen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Servieren Sie die Fenchelvorspeise mit Basilikum bestreut.

Kommentare deaktiviert für Topfenteig

Topfenteig


2008
03.10

Rezept für Topfenteig (6 Personen)

1/4 kg Topfen
1/4 kg Butter
300 g Mehl
1 Ei
1/2 Teel. Salz

Mehl und Salz mit Butter abbröseln, Topfen und Ei dazugeben und rasch zu einem Teig verkneten. In einem Becher, oder in einem Gefriersackerl 1/2 Stunde rasten lassen. Auf bemehlter Arbeitsfläche auswalken und verarbeiten.

Kommentare deaktiviert für Reiskochen

Reiskochen


2008
03.06

1kleine Tasse Reis
2 kleineTassen Wasser
1 kl. Löffel Salz

Zubereitung
Wasser zum Kochen bringen, Reis , Salz einrühren und aufkochen.Zudecken und ca. 20 Minuten langsam köcheln lassen. Ab und zu überprüfen, dass der Reis am Boden nicht anbrennt.Der Reis wird weniger klebrig, wenn man während des Kochens nicht zu oft umrührt und ihn nach dem Kochen noch 15 Minuten zugedeckt stehen lässt bevor man ihn mit der Gabel auflockert.

Einfache und leckere Verbesserungen
In einer grösseren Pfanne 4 Esslöffel Olivenöl erhitzen (das Öl soll sich am Topfboden leicht kräuseln, aber nicht rauchen).
Den Inhalt von 2 Eiern hineingeben,mit einer Gabel umrühren bis die Masse fest ist. Salzen,den gekochten Reis unterheben, mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Vielleicht mit frischen Kräutern (Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin ) würzen.
Oder mit Pinienkernen (in einer Pfanne ohne Öl unter ständigem Rühren leicht hellbraun rösten) bestreuen.

Olivenöl leicht erhitzen, 1 Karotte ganz fein raspeln,ins heisse Fett geben und ganz kurz erhitzen. 1 Kaffeelöffel Curry dazugeben, Reis unterheben und mit Salz abschmecken.

Ca.4 Esslöffel Olivenöl erhitzen, einen feingeschnittenen Zwiebel darin anrösten, ca. 200 g Champignons waschen, fein blättrig schneiden und dazurösten.
Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Suppenwürze würzen. Gekochen Reis untermengen und mit fein geschnittener Petersilie bestreut servieren.